Über Westenholz

Westenholz ist einer von zehn Ortsteilen der Stadt Delbrück und liegt im äußersten Westen des Kreises Paderborn. Mit 600 Jahren seit der ersten urkundlichen Erwähnung ist Westenholz ein relativ junger Ort, der in den letzten aber Jahren stark gewachsen ist. Aktuell wohnen etwa 4.000 Menschen hier. Attraktiv machen Westenholz die gute Infrastruktur, ein solider Arbeitsmarkt, ein reizvolles Freizeitangebot und natürlich der ostwestfälisch-herzliche Menschenschlag. Im Jahr 1985 wurde die Attraktivität auch überregional mit der Auszeichnung zum “Bundes-Golddorf” im Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden“ anerkannt.

Die Westenholzer Bürger engagieren sich gern und können anpacken. Das haben sie in vielen ehrenamtlich realisierten Projekten mit unglaublichen Eigenleistungen bewiesen. Herausragend waren der Bau des Sport- und Begegnungszentrums im Jahr 1998 sowie des hochmodernen Feuerwehrgerätehauses, das im Jahr 2017 eingeweiht wurde. Mittelpunkt des Dorfbilds ist aber nach wie vor die neugotische Kirche, die vor gut 100 Jahren erbaut wurde.

Eine echte Besonderheit ist die hohe Vereinsdichte in Westenholz. 31 verschiedene Vereine bieten den Bürgern ein vielfältiges und sehr aktives Freizeitangebot. Am mitgliederstärksten ist dabei die Schützenbruderschaft St. Joseph. Im Jahr 2019 wird die Schützenbruderschaft ihre 100-jährige Vereinsgeschichte ganz besonders feiern. Mit einem weit gefächerten Angebot an Aktivitäten, das für alle Altersklasse etwas bereithält, erfreut sich die Bruderschaft nach wie vor über guten Zulauf. So ist auch die Mitgliederzahl kontinuierlich auf aktuell gut 1.000 Schützenschwestern und Schützenbrüder angestiegen.

Alle St. Joseph-Schützen und die Westenholzer Bürger freuen sich, den 63. Bundesköniginnentag in unserem schönen Ort ausrichten zu dürfen!

Unter dem Motto „Dorf erleben“ laden wir Sie ganz herzlich dazu ein!

Weitere Infos über Westenholz finden Sie unter www.westenholz.de